Autor: Matthias

Milchstraßen Selfie - Matthias-Foto Phot by https://www.jens-buchholz-photography.com/

Milchstraßen Fotografie – Planung ist alles und nichts…

Dieses Jahr ist meine erste richtige Milchstraßen Session und ich habe schnell gelernt, das gute Planung unerlässlich ist! 3 Grundvoraussetzungen für die Milchstraßen Fotografie Es sollte dunkel sein – Dank Mondkalender findet man recht schnell Termine für die Neumondphasen. Klarer Himmel – Man will die Milchstraße sehen, darum sind Wetter Modelle eine der wichtigsten Informationsquellen geworden wenn es um das Wetter geht. Guter Spot – Mit interessanten Vordergrund, schöner Aussicht und natürlich so wenig Lichtverschmutzung wie möglich. Wenn man jetzt noch weiß, wo und wie die Milchstraße steht, super :) Dank verschiedener APP’s für das Smartphone auch kein Problem mehr. Eigentlich alles ganz einfach. Doch manchmal läuft es anders wie gedacht… Die Planung Unser Ziel war der Zillergrund in Tirol, Österreich. Dort gibt es einen beeindruckenden Staudamm, es ist richtig dunkel und man hat Berge. Gute Voraussetzungen für ein schönes Milchstraßenfoto. Die Anfahrt (ca. 2 Stunden), Parkplatz (auf 1800 Meter) und der Aufstieg von 300 Höhenmetern (ca. 1 Stunde) wurden über Google Maps geplant. Wo wir unsere Kameras aufstellen wollten per APP: Das Milchstaßenzentrum sollte …

Josefstaler Wasserfall im Winter

Winter am Josefstaler Wasserfall | Fotodienstag

Der Josefstaler Wasserfall (Schliersee) ist auch im Winter einen Besuch wert! Bei minus 10 Grad und 35 bis 40 cm Schnee gab es auch Herausforderungen der anderen Art zu bewältigen. Hey, sind dir deine Stativbeine schon mal eingefroren? Nein, dann wir es aber mal Zeit ;) Schnee und Kälte + Wasserfall = Das muss man Fotografieren! Das dacht ich mir auch und so bin nach zwei richtig kalten Nächten, am frühen Nachmittag mit einem Kollegen Richtung Schliersee aufgebrochen. Gut eingepackt und voller Motivation stapften wir durch die Schneelandschaft im Josefstal zum Hachelbach. Ok, von unserem Parkplatz aus waren es gute 10 Minuten zu Fuß und die Hälfte des Weges war geräumt, was mich selbst etwas erstaunt hat. Ich machte an diesen Tag hauptsächlich Langzeitbelichtungen. Alle mit meinem Haida ND1000 Graufilter und Stativ. Der Wasserfall war deutlich vereißter als wir uns gedacht hatten und war dann nach ein paar Aufnahmen gar nicht mehr so interessant. Was auch daran lag, das wir nicht die einzigen waren die ein Foto mit oder vom Wasserfall haben wollten. Bei Minustemperaturen …

Ein Blick vom Irschenberg in das Mangfalltal und die Berge kurz vor Sonnenaufgang.

Mangfalltal und die Berge | Fotodienstag

Der Ausblick vom Irschenberg in das Mangfalltal und die Berge ist so vielfältig, man muss nur früh aufstehen! Hey, lange nichts mehr voneinander gesehen. Doch heute gibt es am Fotodienstag ein paar neue Bilder. Die Fotos entstanden alle im April (2016) und zeigen denn Blick in das Mangfalltal und die ersten Vorläufer der Bayrischen Alpen. Die ersten 2 Fotos entstanden kurz vor Sonnenaufgang, so gegen 04:45 Uhr. Das 3. und letzte für heute hingegen um 05:30 Uhr. Was für ein Unterschied, oder? Die Stimmung ist eine ganz andere und das finde ich so spannend an der Landschaftsfotografie ;) Habt ihr Fragen oder Anregungen zu denn Bildern? Schreibt einfach ein Kommentar! Sei kreativ, mach großartige Fotos! Matthias

Irschenberg - Foto 3 - Matthias-Foto.de

Landschaftsfotografie mit Teleobjektiv

Landschaftsfotografie mit Teleobjektiv – Was soll das denn? Weitwinkelobjektive und Landschaftsfotografie gehören doch zusammen wie das Internet und Google. So hört und liest man es meistens in Blogs, Interviews oder in diversen Zeitschriften. Warum das aber auch mit einem Teleobjektiv geht zeig ich dir heute! Landschaftsfotografie mit Teleobjektiv Teleobjektive oder auch Telezooms… …sind im allgemeinen fotografischen Sprachgebrauch Objektive mit einer gegenüber einem Normalobjektiv längeren Brennweite und kleinerem Bildwinkel. Sie dienen meist dazu, weiter entfernte Objekte ähnlich einem Fernglas zu vergrößern und so näher „heranzuholen“. Charakteristisch für die Abbildungseigenschaften von Teleobjektiven ist auch die geringe Schärfentiefe; sie wird genutzt, wenn nur das eigentliche Motiv scharf abgebildet werden soll. Quelle: WikipediA Ich kenne die langen Brennweiten auch eher aus der Tier- und Naturfotografie. Doch in meinem Instagram Feed stolper ich immer wieder über Landschaftsfotos von Kilian Schönberger, die eindeutig nicht mit einem Weitwinkelobjektiv gemacht wurden! Ich finde die Fotos vom Bildausschnitt immer sehr interessant – Ist halt auch mal was anderes :) Und was spricht dagegen? Nichts… Unser Ziel: Interessante Fotos Teleobjektiv – Meine Erfahrung Ich habe …

FaceBook Artikelbild - Goldener Schnitt Bildkomposition

Goldener Schnitt: Bildkomposition mit Mathematik

Goldener Schnitt – Alt, mathematisch und sehr beliebt bei Künstlern. Wie alt? Um 300 v. Christie – Buch der Elemente des Euklid1 Nicht nur Maler haben sich vom Goldenen Schnitt beeinflussen lassen. Man findet ihn auch bei Musikern, Architekten und natürlich Fotografen. Wie das nun in der Fotografie angewendet werden kann und was der Unterschied zur Drittel-Regel ist erkläre ich dir jetzt! Liebe Blogger-Kolleginnen/ Kollegen: Ihr habt richtig gelesen, es gibt einen Unterschied zwischen den beiden Arten der Bildgestaltung. 1Deutsche Übersetzung von Rudolph Haller – E-Book: Euklid: Stoicheia (Buch II, Satz 11). Goldener Schnitt – Wozu? Wie auch bei der Drittel-Regel geht es darum, das Bild interessanter zu gestalten. Es wird eine Harmonie für den Betrachter erzeugt. Interessante Fotos – Das ist unser Ziel! Langweiliger Bildaufbau ist für Knippser ;) Berechnung des Goldenen Schnittes Anders wie bei der Drittel-Regel, benötigt man eine Formel um den Goldenen Schnitt zu berechnen. Keine Angst, wir sind nicht in der Schule… nur kurz die Formel ;) Das mathematische Teilungsverhältnis einer Strecke oder anderen Größe, bei dem das Verhältnis des …