Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bildkomposition

Alle Artikel zu dem Thema Bildkomposition.

FaceBook Artikelbild - Goldener Schnitt Bildkomposition

Goldener Schnitt: Bildkomposition mit Mathematik

Goldener Schnitt – Alt, mathematisch und sehr beliebt bei Künstlern. Wie alt? Um 300 v. Christie – Buch der Elemente des Euklid1 Nicht nur Maler haben sich vom Goldenen Schnitt beeinflussen lassen. Man findet ihn auch bei Musikern, Architekten und natürlich Fotografen. Wie das nun in der Fotografie angewendet werden kann und was der Unterschied zur Drittel-Regel ist erkläre ich dir jetzt! Liebe Blogger-Kolleginnen/ Kollegen: Ihr habt richtig gelesen, es gibt einen Unterschied zwischen den beiden Arten der Bildgestaltung. 1Deutsche Übersetzung von Rudolph Haller – E-Book: Euklid: Stoicheia (Buch II, Satz 11). Goldener Schnitt – Wozu? Wie auch bei der Drittel-Regel geht es darum, das Bild interessanter zu gestalten. Es wird eine Harmonie für den Betrachter erzeugt. Interessante Fotos – Das ist unser Ziel! Langweiliger Bildaufbau ist für Knippser ;) Berechnung des Goldenen Schnittes Anders wie bei der Drittel-Regel, benötigt man eine Formel um den Goldenen Schnitt zu berechnen. Keine Angst, wir sind nicht in der Schule… nur kurz die Formel ;) Das mathematische Teilungsverhältnis einer Strecke oder anderen Größe, bei dem das Verhältnis des …

Artikelbild - Bildkomposition Drittel-Regel

Drittel-Regel: Wie du deinen Bildaufbau bewusst komponieren kannst

“Rule of Third” – Ist keine US Serie Man spricht dabei von der einfachsten Regel für die Bildgestaltung. Bei uns heißt sie einfach nur die „Drittel-Regel“. Warum eigentlich „Regel“? – Ich würde es eher als „Formel“ bezeichnen oder als „Hilfe“. 1797 – So alt ist sie schon und erwähnt wird sie das erste mal vom Maler John Thomas Smith. Und wie das mit dem 1/3 jetzt genau läuft und warum, das erkläre ich dir jetzt! Warum die Drittel-Regel? Der Mensch sieht nach einem bestimmten Muster. Er betrachtet Dinge und empfindet sie als schön, interessant oder langweilig. Was wollen wir nicht? Richtig: Langweilig Die Drittel-Regel in der Praxis Sie ist leicht einsetzbare, wenn man weiß wie. Stell dir dein Foto bzw. Kamera-Display in einer unterteilten Fläche vor. Um die Regel anzuwenden, setzt du dein Motiv auf die Punkte, wo sich die Linien kreuzen. Einfach, oder? In der Landschaftsfotografie arbeitet man auch gerne in der waagerechten Aufteilung. Zum Beispiel: Himmel – grün, Landschaft – gelb Das Ganze kann man natürlich variieren und miteinander verknüpfen. Zum Abschluss noch …