Alle Artikel in: Spezial

Kategorie Spezial

Milchstraßen Selfie - Matthias-Foto Phot by https://www.jens-buchholz-photography.com/

Milchstraßen Fotografie – Planung ist alles und nichts…

Dieses Jahr ist meine erste richtige Milchstraßen Session und ich habe schnell gelernt, das gute Planung unerlässlich ist! 3 Grundvoraussetzungen für die Milchstraßen Fotografie Es sollte dunkel sein – Dank Mondkalender findet man recht schnell Termine für die Neumondphasen. Klarer Himmel – Man will die Milchstraße sehen, darum sind Wetter Modelle eine der wichtigsten Informationsquellen geworden wenn es um das Wetter geht. Guter Spot – Mit interessanten Vordergrund, schöner Aussicht und natürlich so wenig Lichtverschmutzung wie möglich. Wenn man jetzt noch weiß, wo und wie die Milchstraße steht, super :) Dank verschiedener APP’s für das Smartphone auch kein Problem mehr. Eigentlich alles ganz einfach. Doch manchmal läuft es anders wie gedacht… Die Planung Unser Ziel war der Zillergrund in Tirol, Österreich. Dort gibt es einen beeindruckenden Staudamm, es ist richtig dunkel und man hat Berge. Gute Voraussetzungen für ein schönes Milchstraßenfoto. Die Anfahrt (ca. 2 Stunden), Parkplatz (auf 1800 Meter) und der Aufstieg von 300 Höhenmetern (ca. 1 Stunde) wurden über Google Maps geplant. Wo wir unsere Kameras aufstellen wollten per APP: Das Milchstaßenzentrum sollte …

Josefstaler Wasserfall im Winter

Winter am Josefstaler Wasserfall | Fotodienstag

Der Josefstaler Wasserfall (Schliersee) ist auch im Winter einen Besuch wert! Bei minus 10 Grad und 35 bis 40 cm Schnee gab es auch Herausforderungen der anderen Art zu bewältigen. Hey, sind dir deine Stativbeine schon mal eingefroren? Nein, dann wir es aber mal Zeit ;) Schnee und Kälte + Wasserfall = Das muss man Fotografieren! Das dacht ich mir auch und so bin nach zwei richtig kalten Nächten, am frühen Nachmittag mit einem Kollegen Richtung Schliersee aufgebrochen. Gut eingepackt und voller Motivation stapften wir durch die Schneelandschaft im Josefstal zum Hachelbach. Ok, von unserem Parkplatz aus waren es gute 10 Minuten zu Fuß und die Hälfte des Weges war geräumt, was mich selbst etwas erstaunt hat. Ich machte an diesen Tag hauptsächlich Langzeitbelichtungen. Alle mit meinem Haida ND1000 Graufilter und Stativ. Der Wasserfall war deutlich vereißter als wir uns gedacht hatten und war dann nach ein paar Aufnahmen gar nicht mehr so interessant. Was auch daran lag, das wir nicht die einzigen waren die ein Foto mit oder vom Wasserfall haben wollten. Bei Minustemperaturen …

Ein Blick vom Irschenberg in das Mangfalltal und die Berge kurz vor Sonnenaufgang.

Mangfalltal und die Berge | Fotodienstag

Der Ausblick vom Irschenberg in das Mangfalltal und die Berge ist so vielfältig, man muss nur früh aufstehen! Hey, lange nichts mehr voneinander gesehen. Doch heute gibt es am Fotodienstag ein paar neue Bilder. Die Fotos entstanden alle im April (2016) und zeigen denn Blick in das Mangfalltal und die ersten Vorläufer der Bayrischen Alpen. Die ersten 2 Fotos entstanden kurz vor Sonnenaufgang, so gegen 04:45 Uhr. Das 3. und letzte für heute hingegen um 05:30 Uhr. Was für ein Unterschied, oder? Die Stimmung ist eine ganz andere und das finde ich so spannend an der Landschaftsfotografie ;) Habt ihr Fragen oder Anregungen zu denn Bildern? Schreibt einfach ein Kommentar! Sei kreativ, mach großartige Fotos! Matthias

Roaring sea - Felix Inden

Mein Interview mit Felix Inden – Landschaftsfotograf aus Köln

National Geographic oder Heise cT Digital Photography sind dir ein Begriff, Felix Inden auch? Soll ich dir was verraten… In beiden Magazinen konnte man bereits Fotos von Felix bewundern. Und die Liste von Magazinen ist noch um einiges länger ;) Felix Inden ist Kölner Er macht Landschaftsaufnahmen, da muss ich weinen – Weil ich auch so geile Fotos machen will ;) Felix Inden beherrscht aber nicht nur die Landschaftsfotografie, dazu dann gleich mehr. Noch im letzten Jahr habe ich Felix eine E-Mail geschrieben, ob er nicht Lust hätte mir ein paar Fragen, zu sich und seiner Fotografie zu beantworten. Ich hatte nicht damit gerechnet, überhaupt eine Antwort zu bekommen. Mein Interview mit Felix Inden   Wie und wann bist du zur Fotografie gekommen? Ehrlich gesagt, bin ich vor einigen Jahren mehr durch Zufall zur Fotografie gekommen. Wobei- stimmt nicht ganz- eigentlich habe ich schon immer gerne eine Kamera in der Hand gehabt, allerdings waren die Resultate jahrzehntelang reine Schnappschüsse und nicht der Rede wert. Eines Tages war ich dann im Jahre 2010 mit meiner Frau …

Seehamer See - Sonnenaufgang

Kreativität oder Leidenschaft | Was ist wichtiger in der Fotografie?

Was ist wichtiger in der Fotografie: Kreativität oder Leidenschaft? Oder reicht es vielleicht, nur eines davon zu haben? Finde ich eine sehr Interessante Frage. Reicht es aus, wenn man Kreativ ist? Oder reicht es auch schon, wenn man mit genügend Leidenschaft an die Dinge rangeht? Meine Schlussfolgerung Seid ihr anderer Meinung? Dan dürft ihr gerne ein Kommentar hinterlassen ;) Ich freue mich auf eure Meinung! Aber wie komme ich darauf? Ist es die Kreativität, die mich am Wochenende oder im Urlaub um 5 Uhr morgens aufstehen lässt, damit ich einen Sonnenaufgang fotografiere? Ist die Leidenschaft, die mich um 1 Uhr nachts Sterne fotografieren lässt, nicht schon das, was meine Fotos vielleicht von anderen Unterscheidet? Jetzt werden sich einige von euch fragen, was bringt ihm die Leidenschaft wenn die Fotos scheiße sind :) Genau hier kommt die Kreativität wieder ins Spiel… Aber bedeutet das jetzt: Kreativität = Gute Fotos? Wäre schön, ist aber meiner Meinung nach nicht so! Kreative Menschen haben es nur leichter, das zu Vermitteln oder Auszudrücken was sie sich vorgestellt habe. Um nun …